Cliffhanger 001: Angefixt – wie wir Gamer wurden

19.08.18 | Cliffhanger 001: Angefixt
– wie wir Gamer wurden

Vier Geeks haben beschlossen, einen Podcast zu starten. Zur Premiere erzählen wir von den Videospielen, die uns in den 80er- und 90er-Jahren geprägt haben. Wir schwelgen in Erinnerungen an 8- und 16-Bit, mit einer ordentlichen Prise Sentimentalität.

Shownotes

Nicolai

  • Lady Bug – Ein uraltes Spiel von Universal Games aus dem Jahr 1981. Ich habe es auf dem ColecoVision gespielt. Coleco! Vision! Das erste Spiel, das ich heimlich bis spät in die Nacht gezockt habe.
  • Draconus – Ein Platform Action-Adventure Game, das Zeppelin Games im Jahr 1988 veröffentlicht hat. Mein Lieblingsspiel auf dem Atari 800 XL, bei dem ich wieder und wieder am Endboss scheiterte.
  • Nebulus – Triffix Entertainment Inc. hat 1987 diesen wunderbaren Pseudo-3D-Plattformer herausgebracht. Auf dem C64 bin ich damals immer spätestens an Turm 4 gescheitert. Vielleicht nicht der einzige, aber doch der wichtigste Grund, warum ich mir den C64 Mini gekauft habe.
  • Maniac Mansion – Ein Point-and-Click-Klassiker darf nicht fehlen. Meine Wahl fiel auf die Mutter aller SCUMM-Adventures. Veröffentlicht von Lucasfilm Games im Jahr 1987. Und wie, das Teil lässt sich mit jeder beliebigen Kombination der Charaktere lösen?
  • Might and Magic II: Gates to Another World – Als New World Computing das Spiel 1988 rausbrachte, hatte ich noch Zeit für lange RPGs. Dafür wurde Karopapier erfunden. Blöd nur, wenn man nach all den Wochen den letzten Dungeon nicht schaffte.
  • Street Fighter 2 – Hadouken! Button Mashing mit Dhalsim, Blanka, Chun-Li und meinen Brüdern. Weil wir all die Special Moves nicht kannten. Capcom hat das Spiel 1991 rausgebracht. Unglaublich, wie viele Versionen ich davon mittlerweile auf verschiedenen Systemen gespielt habe.
  • Turrican 2 – Von Factor 5 / Rainbow Arts entwickelt und 1991 veröffentlicht. Eines der besten Spiele, das jemals für den C64 und den Amiga herausgekommen ist. Der grandiose Soundtrack ist dermaßen im Gedächtnis hängen geblieben, dass Komponist Chris Hülsbeck mehrere erfolgreiche Kickstarter-Kampagnen dazu starten konnte.

Errata: Whoops. Da denke ich seit Jahren, dass ASM für »Aktuelles Spiele-Magazin« stand. Und dann stellt sich heraus, dass es »Aktueller Software Markt« war. Fein. Meine Version ist mir trotzdem lieber.

André

  • Big Mac – Neben Rockman mein erstes Spiel auf dem C16, erschienen 1985 bei Mastertronic. Ein klassischer Platformer mit etwas schwerfälliger Bedienung.
  • Mafia – Kampf um die Vorherrschaft in der Unterwelt im Hotseatmodus. Bleibt grafisch völlig hinter den Möglichkeiten des C64 zurück, macht aber dennoch süchtig. Erschienen 1986 bei Igelsoft für den C64.
  • Oil Imperium – Eine Erinnerung an Zeiten, in denen es noch nicht moralisch verwerflich war, im Hotseatmodus ein Öl-Unternehmen zu führen. Diese Entwicklung von Reline Software erschien im Jahre 1989 bei Rainbow Arts.
  • Elite – Ziellos führt uns die Mutter aller Weltraumflug, -kampf und-handelssimulationen durch die Weiten des Weltalls. Wir reden über die PC-Version dieses 1984 bei Acornsoft erschienenen Klassikers.
  • Test Drive – Accolade brachte 1987 diese Innovation des Rennspielgenres auf den PC. Neben aus damaliger Sicht realistischen Rennen gegen die Zeit im Straßenverkehr war die zerberstende Windschutzscheibe ein unerhört modernes Feature. Einen wilden Ritt durch die Chronologie bietet History of Test Drive (1987-2012).
  • Hero’s Quest: So You Want To Be a Hero – 1989 bescherte uns Sierra nach zahlreichen klassischen Adventures diesen seichten Einstieg in die Rollenspielwelt. Kämpfer, Magier oder Dieb erforschen für uns eine diversen Volksmärchen entlehnte Welt.
  • Eye of the Beholder – Mein persönlicher Erstkontakt mit dem Pen&Paper-System Advanced Dungeons & Dragons im Forgotten-Realms-Universum. Westwood Studios nahm 1990 dessen zweite Edition als Grundlage für dieses von SSI veröffentlichte 3D-Rollenspiel, das sich großzügig beim Urvater Dungeon Master bedient hat.

Björn

  • Pac-Man – Mein allererstes Videospielerlebnis und das in der schlechtesten Version! Erschienen 1982 für den Atari 2600 von Namco.
  • Bubble Bobble – Das Co-Op Erlebins mit den putzigen Drachen ließ mich meine ersten Schritte auf dem NES gehen. 1986 herausgebracht von Taito.
  • Super Mario Bros. / Super Mario Bros. 3 – Die Blaupause für alle folgenden Plattformer. Oft kopiert, nie erreicht! Teil 1 ist 1987 und Teil 3 1991 in Europa für das NES erschienen.
  • The Secret of Monkey Island – Wer ist Jack Sparrow? Es gibt nur Guybrush! 1990 hat Lucasfilm Games das Piratenabenteuer geboren. Von mir auf dem Amiga500 gespielt.
  • A Link to the Past – Eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Auch heute stürze ich mich jährlich in Links Abenteuer. 1992 für das Super NES erschienen.
  • Super Mario Kart – Bananen, Panzer, Randale… Nuff said! Der Funracer feierte 1993 sein Super-NES-Debüt.
  • Donkey Kong 94 – Trotz des bekannten Namens nur ein Hidden Gem für den Game Boy. Erschienen ist der Knobelspaß als erstes Super-Game-Boy-Spiel im Jahre 1994.

Jörn

  • Wintergames – Meine erste intensive Berührung mit dem Medium. Trotz häufiger letzter Plätze immer gerne in der Gruppe gespielt. Die ersten Menschen durften das durch Epyx entwickelte Spiel bereits 1985 unter anderem auf dem C64 spielen.
  • TMNT Fall of the Foot Clan – Mein meistgespieltes Spiel für die erste eigene Abspielplattform, den Gameboy, auf dem es 1991 durch Konami veröffentlicht wurde. Auch begünstigt durch die früh manifestierte und weiterhin vorhandene Liebe zu den vier charmanten, pizzaverspeisenden Mutantenschildkröten.
  • Bundesligamanager Professionell »BMP« – Ein weiteres Spiel mit starker Gruppendynamik und Eventcharakter, welches häufig mit Freunden gespielt wurde. Begünstigt durch die Tatsache, dass gefühlt der halbe Block über den Amiga 500 verfügte, für den es 1991 erschien.
  • Syndicate – Dank Bullfrog endlich ein Spiel, das mich davon abhielt, soziale Kontakte wahrzunehmen, und stundenlang einen Röhrenmonitor fesselte, um eine unsichere Cyberpunkwelt noch wesentlich unsicherer zu machen. Meine ersten ethisch fragwürdigen Entscheidungen eines Computerspiels, anno 1993 für Amiga 500.
  • Mortal Kombat / Mortal Kombat II – Midways schöne Geschichte um Menschen, die ihre Differenzen durch Kopfabreißen, bis auf die Knochen verbrennen oder andere groteske Ermordungen beilegen. Bis heute dem Franchise treu geblieben, damals 1993 & 1994 fürs Sega Mega Drive gespielt.
  • Dune II – Kampf um Arrakis – Westwoods Interpretation von Frank Herberts SciFi-Welt, von 1992. Eines der ersten Echtzeitstrategiespiele, zunächst auf dem Amiga kennengelernt und dann Stunden auf dem Mega Drive pulverisiert. Das Spielgenre habe ich danach verlassen, die Romanreihe dafür fertig gelesen im Regal.
  • Phantasy Star IV – Das wichtigste Spiel meiner »Karriere« als Videospieler. Ein Rollenspiel, das mich bis heute an diese Art des Video-/Computerspiels gefesselt hat. Erstveröffentlicht 1993 für Mega Drive durch Sega selbst, gespickt mit Cutscenes und eine lange belohnende Schlusssequenz beinhaltend.

Credits

Wir haben im Podcast Musik und Soundeffekte benutzt, die andere Leute unter Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht haben. Siehe die allgemeinen Credits.